XF Serie

Art.Nr.: MasterXF

Hersteller: PENTAX

ab 159,00 EUR
inkl. 19 % USt

  • Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
  • Lieferzeit: 1-2 Tage
  • Okularbrennweite:



Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Variation um das Produkt in den Warenkorb zu legen.
Günstiger gesehen?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Das letzte Steckenpferdchen in der Pentax-Entwicklung ist die XF-Serie.
Pentax reagiert mit den neuen XF-Okularen auf die Forderungen von vielen Benutzern binokularer Ansätze. Leider können die hervorragenden Pentax XW-Okulare für diese Anwendung nicht immer benutzt werden, weil der benötigte Augenabstand - aufgrund der Okularbreite - von mindestens 61mm sich bei vielen Anwendern nicht erreichen lässt.

Die XF-Okularserie sind für eine breite Käuferschicht erschwinglich, ohne das auf Qualität verzichtet werden muss.
Was lag also näher, diesen Forderungen Genüge zu tun, indem man die Okulare zusammen mit den neu entwickelten Spektiven PF-65ED und EDa auf den Markt bringt?

Ebenfalls wie bei den beiden anderen bekannten Pentax XO- und XW-Serien stand die Erzielung maximaler Schärfe, Transmission und Kontrast sowie Vermeidung optischer Abbildungsfehler wie etwa Distortion am Bildfeldrand und ein an die XW-Okulare erinnernder Bedienungskomfort im Vordergrund. Die Verwendung von speziellen ED-Gläsern (Lanthan), die Schwärzung des kompletten Innenlebens und aller Linsenkanten zur Vermeidung von Reflexen gehörte dabei ebenso zum Standard wie die neuartige Technologie der partiellen Vergütung der verkitteten Glas-/ Luftflächen.

Die gummierten Augenmuscheln sind in vier Positionen rastbar.

Die Okulare verfügen über das Standardfiltergewinde für 1 1/4 Zoll. Sie sind jedoch aus Kostengründen nicht mehr wasserfest und haben mit Ausnahme des neuen Zoomokulars auch kein augseitiges Adaptionsgewinde für den Anschluß von Digitalkameras.
Der Augenabstand der beiden Festbrennweiten liegt dennoch bei respektablen 18mm (bei einem Eigengesichtsfeld von 60 Grad) und ist damit selbst für Brillenträger bestens geeignet.

Auch das neue Zoomokular kann sich sehen lassen. Es deckt mit einem variablen Bereich von 6.5-19.5mm einen breiten Anwendungsrahmen ab.
Die Zoomverstellung ist hier dank der fehlenden Forderung nach Wasserdichtigkeit und der deswegen nicht benötigten aufwändigen Dichtungstechnologie, deutlich leichtgängiger als bei seinem großen Bruder dem SMC Pentax XL Zoom 8-24.
Die Eigengesichtsfelder sind mit 42-60 Grad für ein Zoomokular dieser Güte erstaunlich groß.
Der mit 11-15mm selbst für Brillenträger noch akzeptable Augenabstand ist nur unwesentlich geringer als bei den Festbrennweiten. Dieser stellt hier ein Zugeständnis an die kompakte Bauweise und an die Qualität der optischen Abbildungsleistungen dar.
Das XF-Zoom besitzt das augseitige Anschlussgewinde von M43 mit P = 0,75 zum Anschluss für Digitalkameras.

 

  • Brennweiten 1¼": 8.5- und 12mm
  • Brennweite Zoom: 6.5-19.5mm

Bewertung(en)