Celestron Nexstar Evolution Teleskope

Art.Nr.: Master-Celestron-Evo

Hersteller: Celestron

ab 1.995,00 EUR
inkl. 19 % USt

  • Nicht auf Lager Nicht auf Lager
  • Lieferzeit: bitte erfragen
  • Celestron NexStar:



Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Variation um das Produkt in den Warenkorb zu legen.
Günstiger gesehen?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • Schmidt Cassegrains
    - C6", C8" & C9.25"
  • Evolution Einarm-Gabelmontierung
  • Modernste Computertechnologie
  • Integriertes WiFi
  • Einfach per Smartphone/Tablet verbinden & steuern
  • Keine Handsteuerung mehr nötig
  • Große, ergonomische Griffe für einen sicheren Transport & perfektes Handling bei Nacht
  • Neuartige Lithium-Eisenphosphat-Batterie (eine Ladung hält bis zu 10 Stunden)
  • Geeignet für Mond- und Planetenaufnahmen
  • Optional mit Celestron Pro HD Polhöhenwiege für Langzeitastrofotografie einsetzbar
  • Schneckenantrieb sowie verbesserte Motoren
  • Zum Lieferumfang der NexStar Evolution Teleskope gehören ein StarPointer Sucher, zwei 1,25" Plössl Okulare, ein Zenitspiegel, Netzteil und ein Handcontroller sowie eine ausführliche Bedienungsanleitung.

 

Die ersten Celestron Schmidt-Cassegrains mit eingebautem WiFi. Sie brauchen keine Handsteuerbox mehr – richten Sie das Teleskop mit einem "Fingertipp" auf Ihrem Smartphone oder Tablet auf die schönsten Himmelsobjekte aus. Verbinden Sie Ihr Mobilgerät mit dem drahtlosen Netzwerk Ihrer NexStar Evolution Teleskops und erkunden Sie das Universum mit der Celestron-App für iOS und Android.

Das Planetariumsprogramm auf Ihrem Smartphone zeigt Ihnen den aktuellen Himmelsanblick oder oder eine Liste mit Beobachtungszielen für Ihren Standort. Das kinderleichte SkyAlign ist in die Celestron-App integriert, sodass Sie in das Teleskop in wenigen Minuten aufgebaut und die drei Referenzsterne eingestellt haben.

Einfache und komfortable Bedienung
In die Entwicklung der Celestron NexStar Evolution Teleskope ist das Kundenfeedback der letzten Jahre mit eingeflossen. Sie bieten viele durchdachte Details, damit Sie eine möglichst schöne Nacht unter dem Sternenhimmel genießen können. 

Machen Sie sich keine Sorgen mehr um Batterien oder eine externe Stromversorgung. Als erstes Amateurteleskop hat das Celestron NexStar Evolution eine eingebaute Lithium-Eisenphosphat-Batterie. Eine Ladung hält bis zu zehn Stunden. Sie können sogar den USB-Port des Evolution verwenden, um andere Geräte zu betreiben, die Sie in der Nacht benutzen wollen.

Das Celestron NexStar Evolution kann dank der großen, ergonomischen Griffe leicht aufgebaut werden. Das Stahlstativ hat Markierungen, sodass Sie leicht alle Beine auf die selbe Länge ausfahren können. Die Klemmungen in Azimut und Höhe ermöglichen es Ihnen, das Teleskop auch ohne Strom auf ein Ziel auszurichten. Bis zu sieben Okulare können in zwei Ablagefächern verstaut werden – eines hat sogar eine dimmbare rote LED-Beleuchtung.

Mehr Leistung und Sicherheit durch Lithium-Eisenphosphat-Akku
Statt eines typischen Lithium-Polymer-Akkus kommt in den Celestron Evolution-Teleskopen ein Lithium-Eisenphosphat-Akku zum Einsatz. Diese LiFePO4-Akkus haben gegenüber den einfachen LiPo-Akkus einige Vorteile:

  • Hohe Sicherheit: Anders als LiPo-Akkus können LiFePO4-Akkus nicht explodieren oder sich entzünden, sondern gelten als eigensicher.
  • Durch die bessere Leistungsdichte ist auch bei Dauerstromentnahme eine hohe Belastbarkeit gegeben.
  • Lange Lebensdauer und Zyklenfestigkeit.
  • Weiter Temperaturbereich für Lagerung und Betrieb.
  • Geringe Selbstentladung.

Astrofotografie

Helle Objekte (Planeten, Mond, Sonne (mit Schutzfilter)) können Sie bequem fotografieren.

Für Langzeitbelichtungen gibt es zwar eine Polhöhenwiege, aber wirklich empfeheln können wir Ihnen diese Kombination nicht, da Sie mit zu vielen Ungenauigkeiten umgehen müßten. Wir empfehlen Ihnen - wenn Sie Astrofotografie betreiben möchten - eine parallaktische Montierung als Ausgangsbasis.

Es ist die einzige gabelmontierte Teleskopserie in dieser Preisklasse mit Schneckentrieben, zusammen mit verbesserten Motoren.

Die Celestron Schmidt-Cassegrain-Teleskope mit der StarBright XLT-Vergütung liefern helle, scharfe Bilder und sind für visuelle Beobachter genauso interessant wie für Astrofotografen.

 

Bild(er) mit freundlicher Genehmigung der Baader Planetarium GmbH.

Bewertung(en)