Celestron Polhöhenwiege (f. NexStar Evolution & SE 6"/8")

Art.Nr.: BP#820953

Hersteller: Celestron

509,00 EUR
inkl. 19 % USt

  • Nicht auf Lager Nicht auf Lager
  • Lieferzeit: bitte erfragen

Günstiger gesehen?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • Polhöhenwiege für azimutale Celestron NexStar 6"/8" SE und EVOLUTION 6"/8"/9,25" EVO GoTo-Teleskope
  • Ermöglicht lange Belichtungszeiten bei der Astrofotografie ohne Bildfelddrehung: Die Azimut-Achse der Montierung wird so geneigt, dass wie bei einer parallaktischen Montierung nachgeführt wird
  • Für Einsteiger und fortgeschrittene Astrofotografen (Deep-Sky und Planetenfotografie)
  • Einsatz ohne Werkzeug - lässt sich auch unter Last leicht einstellen
  • Modernes, stabiles und transportables Design
  • Robuste Breitengradeinstellung mit leicht ablesbarer Skala und integrierter Wasserwaage

Die äquatoriale Celestron Polhöhenwiege ist für langbelichtete Astrofotografien nötig. Mit einer Polhöhenwiege können Sie eine (Gabel-) Montierung so ausrichten, dass die Polachse (Rektaszensionsachse) parallel zur Erdachse steht.

Der Neigungswinkel hängt vom Breitengrad Ihres Beobachtungsplatzes ab. Der Winkel zwischen Horizont und Erdachse entspricht Ihrem Breitengrad, wenn die Polachse Ihres Teleskops parallel zur Erdachse steht. Wenn die Montierung auf die Polhöhe exakt ausgerichtet ist, ist Ihr Teleskop äquatorial (parallaktisch) montiert und kann nun die Himmelsobjekte verfolgen, während die Erde sich unter ihnen weg dreht - ohne störende Bildfeldrotation.

 

Diese "kleine" Celestron Polhöhenwiege ist für alle Celestron NexStar EVOLUTION und Celestron NexStar 6"/8" SE Montierungen geeignet und macht aus den beliebten Einarm-Montierungen mobile Plattformen für die Astrofotografie.

Die Celestron NexStar SE 6" und 8" sowie besonders die Celestron NexStar Evolution Teleskope sind für die Astrofotografie mit längeren Belichtungszeiten generell geeignet. Im azimutalen Modus erfolgt die Nachführung durch Bewegung in beiden Achsen was für die visuelle Beobachtung kein Problem ist. Allerdings macht sich  bei der Astrofotografie schon nach einer Minute Belichtungszeit eine Bildfelddrehung bemerkbar welche die Sterne zunächst am Bildfeldrand zu Strichen verzieht.

Die Polhöhenwiege beseitigt dieses Problem. Sie richtet die Azimutachse des Teleskops auf den Himmelspol aus, die Nachführung kann dadurch nur mit dem Azimutmotor erfolgen (dafür gibt es eine Einstellungsmöglichkeit im Handcontroller) sodass die Bildfelddrehung entfällt. Die Polhöhenwiege ist weltweit nutzbar, der Neigewinkel und die Azimutausrichtung sind dank der Feinjustageschrauben mit großen Verstellknöpfen ganz leicht und exakt per Hand einstellbar.

Das Teleskop lässt sich von einer Person ganz leicht ohne Werkzeug auf der Polhöhenwiege befestigen indem man es zunächst mit einer Schraube an der Basis versieht und an dieser in die Wege einhängt, danach werden die beiden anderen Schrauben welche bereits in der Polhöhenwiege vormontiert sind, einfach angezogen.

Das Gewicht ist mit 7,5kg so gering wie möglich, damit alles leicht und transportabel bleibt, trotzdem bietet sie eine stabile Basis für die Deep-Sky-Astrofotografie.
Mit dieser Celestron Polhöhenwiege können Sie das ganze Potential Ihrer Celestron NexStar EVOLUTION oder SE Montierung ausreizen!

Technische Daten

  • Traglast: 16,3 kg
  • Gewicht: 7,5 kg
  • Kompatible Montierungen: NexStar Evolution sowie NexStar SE 6"/8"
  • Breitengradbereich: 0° - 70°
  • Halterung für Handsteuerung

 

Lieferumfang

  • Celestron Polhöhenwiege
    für NexStar Evolution & SE (6"/8")
  • 5 Innensechskantschlüssel für den Zusammenbau
  • Bedienungsanleitung

 

Bild(er) mit freundlicher Genehmigung der Baader Planetarium GmbH.

Bewertung(en)