Baader H-alpha 35nm CCD Filter 1¼"

Art.Nr.: BP#2458381

Hersteller: Baader Planetarium

74,00 EUR
inkl. 19 % USt

  • Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
  • Lieferzeit: 3-5 Tage
  • Baader Nebel-/CCD Filter: H-alpha 35nm CCD Filter 1¼"




Günstiger gesehen?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • CCD-Filter von Baader Planetarium
  • H-alpha 35nm
  • Planoptisch poliert
  • Reflexfrei!
  • Profi-Qualität

 

Mit diesem Filter gelingen Ihnen sehr gute H-II Aufnahmen, als Beispiel sei hier der berühmte Nordamerikanebel NGC 7000 erwähnt.

Darüber hinaus lässt sich das Filter für die RGB-Fotografie verwenden.
Es bietet kontrastreiche Bilder.

Beachten Sie bitte, dass normale Digitalkameras (z.B. Canon EOS) nur bedingt für dieses Filter geeignet sind, bis das UV-IR-Sperrfilter vor dem Chip gewechselt wurde. Dieses schneidet sonst die Filterkurve ab und das H-alpha Passfilter hat keine 100%ige Wirkung.

Durch die hochgenaue, planoptische Politur lässt sich das Filter auch weit vor dem Brennpunkt einsetzen.

Eine ausgeklügelte, kratzfeste Mehrschicht-Hartvergütung sorgt für eine einfache, völlig unproblematische Reinigung.
Das Filter besitzt zudem eine IR-Sperrschicht.

Die aufwendige Filterfassung mit CNC-gefräster Griffkante lässt sich bei jeder Temperatur sicher handhaben und ist zudem mit anderen Filtern kombinierbar!

Tip:
Die Verwendung des zwei Zoll Filters ist vorzuziehen, damit es zu keiner Vignettierung (= Abschattung im Randbereich) kommt.

  • Unterdrückt wirkungsvoll Stadtlicht
  • Für CCD/DSLR Fotografie
  • Mit IR-Sperrschicht
  • Feinoptisch, planparallel poliertes Substrat (1/4 Lambda)
  • Kratzfeste Mehrschicht-Hartvergütung
  • Alterungsbeständig durch versiegelte Schichtkante
  • Filterfassung: LPFC = Low Profile Filter Cell (flache Bauhöhe; eingeschraubte Höhe 6mm)
  • 1¼" = Filtergewinde M28,5mm
  • Für Filterräder: SBIG CFW9 & CFW10
  • Baader Filterbox, stapelbar

 

Einbauhinweis für die Filter von Baader Planetarium:
Generell gilt bei allen fotografischen Filtern die kurz vor dem Brennpunkt in den Strahlengang eingebracht werden IMMER, dass die glänzendere/spiegelndere Seite eines jeden Filters nicht zum bildnehmenden Chip, sondern in Richtung der Fernrohroptik zeigen soll - damit die volle Reflexfreiheit erzielt werden kann.

 

Bild(er) mit freundlicher Genehmigung der Baader Planetarium GmbH.

Bewertung(en)