Baader Bino-Stellring zur Adaption des MaxBright® II

Art.Nr.: BP#2458272

Hersteller: Baader Planetarium

9,00 EUR
inkl. 19 % USt

  • Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
  • Lieferzeit: 3-5 Tage

Günstiger gesehen?
Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

  • Stellring/Bino-Verdrehsicherung - für die kürzeste Adaption des Maxbright® II Binos an alle T-2 Baader Zenit-Prismen, mittels des fest eingebauten M34 Außengewindes. Die beiden anderen Standard-Verbindungsadapter (T-2 Überwurfring oder Zeiss-Ringschwalbe) werden dabei vom Bino entfernt.
  • Der Anschluss über das M34 Gewinde ist besonders geeignet für langbrennweitige Teleskope (f/7 oder langsamer), um den Binokularansatz ohne Verlust an optischer Baulänge direkt mit dem M34 Innengewinde am T-2 Zenitprisma/Spiegel zu verschrauben und durch den  T-2 Locking Ring mit Stellhebel (BP#2458271) zu fixieren. Diese kürzeste M34 Gewinde-Verbindung von Maxbright® II Binos und allen Baader T-2 Zenitgehäusen ist nun ohne Einsatz eines Glaswegkorrektors zwischen Bino und Zenit-Spiegel/Prisma möglich. Bei Bedarf lässt sich jedoch der 2" Glaswegkorrektor® 1,8x für Refraktoren und SC's (BP#2456305) mit 2" Steckdurchmesser vor den T-2 Zenitgehäusen montieren.
  • Der optionale Baader T-2 Locking Ring mit Stellhebel (BP#2458271) ist zu dieser kürzeste Befestigungsart des MaxBright-Bino mit einem Baader T-2 Zenitspiegel zusätzlich erforderlich – der Locking Ring wird auf das Außengewinde des T-2-Diagonals geschraubt und der Stellring wird zwischen Binokular und Locking Ring über das M34 Gewinde angebracht. Die kleine Erhebung des Stellrings muss dabei zum Binokular zeigen und die glatte Seite zum Zenitprisma.
  • Der Stellring sorgt dafür, dass Sie den Pupillenabstand des Binos weiterhin einstellen können, ohne dabei den Andruck des T-2 Locking Rings mit Stellhebel (BP#2458271) zu lösen.

Kürzeste Adaption ohne Baader Glaswegkorrektor®

An langbrennweitigen Teleskopen (f/10 oder langsamer) ist es ggf. ratsam, den Binokularansatz fest mit dem Zenitspiegel zu verschrauben. So ist eine sehr kurzbauende (und fast diebstahlsichere) Adaption möglich, was nicht zuletzt für die Öffentlichkeitsarbeit interessant ist. Ein Zenitprisma mit T-2-Anschluss können Sie auch über den T-Adapter direkt mit unseren Baader Diamond SteelTrack Okularauszügen verschrauben – sehr kompakt und gegen "zufällige" Entnahme gesichert.

Die kürzeste Adaption erreichen Sie mit dem T-2/90° Zenitprisma mit 32mm Prisma (BP#2456005).

Dazu benötigen Sie den optionalen Baader T-2 Locking Ring mit Stellhebel (BP#2458271) und den Bino-Stellring. Entfernen Sie dazu die T-2-Überwurfmutter bzw. die Zeiss Ringschwalbe vom MaxBright® II Binokular. Schrauben Sie dann den Locking Ring auf das Außengewinde des T-2-Prismas und legen Sie den Bino-Stellring zwischen Binokular und Locking Ring. Die kleine Erhebung muss dabei zum Binokular zeigen und die glatte Seite zum Zenitprisma. Nun schrauben Sie das Binokular auf das Prisma und fixieren Sie es mit dem Locking Ring in der gewünschten Stellung. Der Bino-Stellring sorgt dafür, dass Sie den Augenabstand des Binos weiterhin einstellen können.

Technische Daten

  • Außenanschluß: M34

Lieferumfang

  • Baader Bino-Stellring zur Adaption des MaxBright® II

Bild(er) mit freundlicher Genehmigung der Baader Planetarium GmbH.

Bewertung(en)